Die Festlegung von Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe in angereicherten Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln

Unsere Ernährung ist nicht nur für die Bereitstellung von Energie wichtig. Der Körper benötigt außerdem Vitamine und Mineralien. Diese steuern den gesamten Stoffwechsel und spielen im Immunsystem eine entscheidende Rolle. Sie werden als Einzel- und Multipräparate und zur Anreicherung von Lebensmitteln des allgemeinen Verzehrs eingesetzt. Gegenwärtig existieren europaweit keine einheitlichen konkreten Werte für Höchstmengen für…

Vertrieb von glucosamin- und chondroitinhaltigen Nahrungsergänzungsmitteln

Glucosamin ist ein im Organismus natürlich vorkommender Aminozucker mit Wirkungen auf die Gelenke. Er wird als Arzneimittel bei degenerativen Erkrankungen (Arthrosen) des Kniegelenks eingesetzt und kommt auch (in niederer Dosierung) in zahlreichen Nahrungsergänzungsmitteln – häufig in Kombination mit Chondroitinsulfat – vor. Mit einem jüngsten Urteil vom 11. Juni 2009 entschied das Oberlandesgericht (OLG) Hamburg, dass…

Risikogruppen bei der Vitaminversorgung

Fragen an Prof. Dr. Michael Hamm von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg In Mitteleuropa sollte niemand an einem Vitamin- oder Spurenelementemangel leiden müssen; frische Nahrungsmittel sind wohl wie niemals zuvor reichlich im Handel erhältlich. Insgesamt ist die Versorgung mit Vitalstoffen im Bevölkerungsdurchschnitt durchaus ausreichend. Verschiedene Untersuchungen zeigen allerdings immer wieder, dass trotzdem viele…

Mit Sicherheit gut versorgt

Wie viel Vitalstoff braucht der Mensch? Wir haben alle eine Vorstellung davon, was ein „Vitamin“ ist, andere Begriffe wie „Nahrungsergänzungsmittel“ oder „Mikronährstoffe“ sind uns mehr oder weniger geläufig. Die Fachwelt kann diese Bezeichnungen recht klar definieren und abgrenzen, den allermeisten Laien dagegen genügt es, zu wissen, dass man ohne diese Substanzen nicht leben kann. „13…

Müde Schilddrüse: Auf das Antioxidans Selen achten!

Eine der häufigsten Ursachen für Schilddrüsenunterfunktion ist die Hashimoto- Thyreoiditis. Sie zählt zu den am meisten verbreiteten Autoimmunerkrankungen; in Westeuropa sind rund ein bis zwei Prozent der Bevölkerung betroffen. Die klinisch nicht erfassten Verläufe werden allerdings auf bis zu acht Prozent geschätzt. Achtzig Prozent der Erkrankten sind Frauen. Hashimoto-Thyreoiditis ist eine Entzündung, die das Schilddrüsengewebe…

Vitamin E und Rheuma

Rheumatische Erkrankungen wie Arthrose und Arthritis sind weit verbreitet und häufig mit ausgeprägten Schmerzen verbunden; allein in Deutschland leiden rund sechs Millionen unter chronischen Gelenkschmerzen. Bei diesen rheumatischen Erkrankungen werden im Bereich der Krankheitsherde vermehrt freie Radikale gebildet, die nicht nur an den Antioxidantienreserven des Körpers zehren. In den Gelenken greifen sie auch direkt den…

Antioxidantien gegen Verlust der Sehkraft im Alter

Die altersbedingte Makuladegeneration führt bei vielen Menschen zu einem fortschreitenden Nachlassen des Augenlichts. Dabei verliert die Makula – die Stelle des schärfsten Sehens – nach und nach ihre Funktion. Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) ist die häufigste Erblindungsursache bei älteren Menschen; in Deutschland sind schätzungsweise bis zu vier Millionen Patienten von dieser Krankheit betroffen. Bei der Entstehung…

Antioxidantien bei Entzündungserkrankungen

Wenn die Abwehr zum Angriff übergeht Entzündungen sind eigentlich eine gesunde Reaktion des Körpers. Ohne sie würden wir nicht lange leben. Denn mit ihnen schützt sich der Organismus vor Mikroorganismen, Viren und anderen schädlichen Eindringlingen – und wie der Name „Entzündung“ schon vermuten lässt, geht es während der Abwehrschlacht heiß her. In der immunologischen Rüstkammer…

Defizite in der häuslichen Krankenpflege?

Ernährungswissenschaftler warnen vor Nährstoffdefiziten auch bei zu Hause versorgten pflegebedürftigen älteren Menschen. Grundsätzlich, so Professor Helmut Heseker von der Universität Paderborn, seien Senioren eine Risikogruppe für Vitamin- und Mineralstoffmangel. Dies betreffe Calcium, Magnesium und Jod sowie Vitamin C, D, E und Folat. Bei Pflegebedürftigen komme die deutlich erschwerte und infolge dessen häufig zu geringe Nahrungsaufnahme…

Mängel durch Sparzwänge in der Altenpflege?

Eine Ernährungsstudie an zehn Altenpflegeheimen aus sieben Bundesländern hat erhebliche Defizite bei der Versorgung der Bewohner mit Vitaminen und Mineralstoffen gezeigt. An der Untersuchung nahmen insgesamt 773 Personen teil (80 Prozent Frauen, 20 Prozent Männer). Die Zufuhrwerte für die Mehrzahl der untersuchten Vitamine und Mineralstoffe unterschritten dabei die DACH-Referenzwerte (für Deutschland, Österreich und die Schweiz…