Schwerhörig wegen Folsäuremangel?

Das Risiko für altersbedingten Gehörverlust, einer der häufigsten chronischen Alterserscheinungen, könnte möglicherweise mit einer besseren Folsäureversorgung verringert werden. Wissenschaftler der Universitäten Wageningen und Maastricht in den Niederlanden untersuchten 728 Frauen und Männer im Alter zwischen fünfzig und siebzig Jahren über einen Zeitraum von drei Jahren. Eine Hälfte der Patienten erhielt täglich 800 Milligramm Folsäure, die…

Folsäure schützt offenbar vor Gehörverlust

Nachlassendes Hörvermögen im Alter hängt mit der Folsäureversorgung zusammen. Dies zeigt eine US-amerikanische Studie1 mit mehr als dreieinhalbtausend über 60-jährigen Männern, die an Gehörverlust litten. Patienten, die sich folatreich (Folat ist die in der Natur vorkommende Form von Folsäure) ernährten oder Folsäurepräparate nahmen, hatten dabei ein zwanzig Prozent geringeres Risiko, diese Beschwerden zu entwickeln, als…