ADHS durch Pestizide?

Der Kontakt mit Pestiziden begünstigt offenbar Verhaltensstörungen: Wissenschaftler der kanadischen Universität Montreal und der Harvard-Universität hatten dazu den Harn von über elfhundert US-amerikanischen Kindern im Alter von acht bis fünfzehn Jahren auf Pestizide untersucht. Über einhundert Kinder zeigten ADHS-Symptome. In ihrem Urin fanden sich überdurchschnittlich hohe Mengen an Dimethyl-Alkylphosphat (DMAP), einem Stoffwechselprodukt, das aus organischen…