Experteninterview mit Uwe Gröber, Apotheker und Mikronährstoffexperte

Krankheiten vorbeugen mit Vitamin D Der Apotheker Uwe Gröber (Jg. 1964) studierte in Frankfurt Pharmazie und zählt zu den führenden Mikronährstoffexperten Deutschlands. Zu seinen Spezialgebieten zählen: Präventiv- und Mikronährstoffmedizin, Wechselwirkungen zwischen Arzneimitteln und Mikronährstoffen sowie komplementäre Verfahren in der Diabetologie und Onkologie. Er ist Leiter und Gründer der Akademie für Mikronährstoffmedizin, Autor und Koautor zahlreicher…

Pressemitteilung GIVE e.V. – Erhöhtes Krebsrisiko durch Selen?

Eine kürzlich veröffentlichte Studie1 US-amerikanischer Autoren gelangt zu dem Ergebnis, dass Nahrungsergänzungen mit Selen das Risiko für Prostatakrebs erhöhen können. Die Wissenschaftler hatten für ihre Arbeit die Daten der 2008 gestoppten Select-Studie (Selenium and Vitamin E Cancer Prevention Trial) erneut analysiert. Im Einzelnen zeigte sich dabei, dass Supplementierungen mit Selen bei Männern mit niedrigem Selenstatus…

Pressemitteilung GIVE e.V. – Höheres Prostatakrebsrisiko durch Omega-3-Fettsäuren?

Einer US-amerikanischen Studie1 zufolge soll die Einnahme von Omega-3-Fettsäuren, wie sie in fettem Seefisch vorkommen, bei Männern das Risiko für die Entstehung von Prostatakrebs erhöhen können. Infolgedessen sei davon abzuraten, Fischölsupplemente einzunehmen. Die Gesellschaft zur Information über Mikronährstoffe und Ernährung e.V., GIVE, weist auf die methodischen Einschränkungen der Studie hin und hält deshalb eine differenzierte…

Niacin gegen Hautkrebs?

Das antioxidative B-Vitamin Niacin (auch Nikotinsäure) könnte eine wichtige Rolle bei der Verhütung von Hautkrebs spielen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie US-amerikanischer Wissenschaftler von der Universität Tucson/Arizona über die therapeutischen Möglichkeiten des Vitamins. Sie verweisen darauf, dass die hornhautbildenden Zellen (Keratinozyten) empfindlicher gegen Licht- bzw. Strahlungsschäden sind, wenn es ihnen an Niacin mangelt. Schäden…

Krebs aggressiver durch fettreiche Diät

US-amerikanische Wissenschaftler der Universität Purdue in West-Lafayette/Indiana haben im Tierversuch nachgewiesen, dass fettreiche Nahrung die Ausbreitung von Krebs fördert. Dazu implantierten die Forscher Mäusen Lungenkrebszellen unter die Haut und teilten die Tiere anschließend in zwei Gruppen auf: Eine erhielt eine magere Diät (4,25 Prozent Fett), die andere eine fettreiche (34,9 Prozent Fett). Nach etwa einem…

Vitamin D könnte Prostatakrebs verhindern

Einer neuen amerikanischen Studie zufolge schützt Vitamin D gesunde Prostatazellen vor Schäden, die später zu Krebs führen. Prof. Yi-Fen Lee vom University of Rochester Medical Center entdeckte mit ihrem Forscherteam einen Mechanismus, der Zellen vor oxidativem Stress bewahrt und an dem Vitamin D beteiligt ist. Schon beim normalen Stoffwechsel treten in den Zellen reaktive freie…

Neue Untersuchung: Vitamin D und Brustkrebsrisiko

Eine Studie des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg kommt zu dem Ergebnis, dass eine hohe Vitamin D-Konzentration im Blut Frauen jenseits der Wechseljahre vor Brustkrebs schützt. Ein entsprechender Zusammenhang war schon seit längerem vermutet, aber nicht klinisch belegt worden. Sascha Abbas und Kollegen aus der Arbeitsgruppe von Dr. Jenny Chang-Claude im Deutschen Krebsforschungszentrum kamen dabei zusammen…