Ein sinnvolles Therapieprogramm für Übergewichtige

Uwe Schröder, Ernährungswissenschaftler, Institut für Sporternährung e.V., Bad Nauheim Fitness ist die Grundlage für ein langes und beschwerdefreies, gesundes Leben. Ausreichend körperlicher Bewegung kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Wenn es an ihr mangelt, kann Freizeitsport zwar viel ausgleichen, er kann sie aber nicht ersetzen. Allerdings zeigen schon täglich 20 Minuten mäßiger Übungen mit leicht erhöhtem…

Kein Durchblick im Diätendschungel?

Prof. Dr. Michael Hamm, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg 400 und mehr Schlankheitsdiäten soll es schon geben. Die Verwirrung ist perfekt. Was die eine Diät in den Mittelpunkt ihrer Empfehlungen stellt, ist bei der anderen verboten. Fettaugen zählen oder Kohlenhydrate verteufeln – Diäten kommen und gehen. Auch die Herausstellung einzelner vermeintlich besonders schlankmachender Lebensmittel wie…

Krebs aggressiver durch fettreiche Diät

US-amerikanische Wissenschaftler der Universität Purdue in West-Lafayette/Indiana haben im Tierversuch nachgewiesen, dass fettreiche Nahrung die Ausbreitung von Krebs fördert. Dazu implantierten die Forscher Mäusen Lungenkrebszellen unter die Haut und teilten die Tiere anschließend in zwei Gruppen auf: Eine erhielt eine magere Diät (4,25 Prozent Fett), die andere eine fettreiche (34,9 Prozent Fett). Nach etwa einem…

Calcium für die schlanke Linie

Reichlich Calcium in der Nahrung kann übergewichtigen beim Abnehmen helfen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie kanadischer Forscher um Professor Angelo Tremblay an der Universität Laval in Quebec. Sie hatten 63 Frauen mittleren Alters (im Durchschnitt 43 Jahre alt, mittlerer BMI = 32) während eines 15-wöchigen Gewichtsreduktionsprogramms beobachtet. Den Teilnehmerinnen wurden zu ihrer kalorienreduzierten Diät…

Diät und Vitalstoffe: Ernährung nach Plan – ohne Vitaminverlust

Wer sich zu einer Diät entschließt, kann dafür verschiedene Gründe haben: Entweder geht es einfach um die schlanke Linie und ums Wohlfühlen, oder Allergien, Lebensmittelunverträglichkeiten sowie auch chronische Erkrankungen wie Diabetes zwingen zu einer Veränderung der Ernährungsweise. In jedem Fall bedeutet Diät, dass man nicht einfach essen kann, worauf man gerade Lust hat, vielmehr folgt…

Gedächtniseintrübung bei Typ-II-Diabetikern nach schweren Mahlzeiten

Schweres, fettreiches Essen kann bei Senioren mit Typ-II-Diabetes (Altersdiabetes) zu Gedächtnisstörungen unmittelbar nach der Mahlzeit führen. Die Einnahme von Antioxidantien während des Essens wirkt diesem Effekt entgegen; bei ausgewogenen und vitaminreichen Mahlzeiten tritt er nicht auf, wie eine Studie des vor allem auf geriatrische Medizin spezialisierten Baycrest Instituts der Universität Toronto belegt. Sie kommt zu…