Möglicher Vitamin-B12-Mangel durch Diabetesmittel Metformin

Unentdecktes Defizit kann weitreichende Folgen haben Früher wurde die Erkrankung als Zuckerkrankheit bezeichnet, heute ist die Bezeichnung Diabetes mellitus auch in der Bevölkerung geläufig. Die häufiger auftretende Form, Diabetes Typ-II, wird weltweit meist mit einem Medikament behandelt, das den Blutzuckerspiegel senkt – Metformin. Jedoch kann bei einer längerfristigen Einnahme ein Vitamin-B12-Mangel auftreten. Ein solches Defizit…

Fischkonsum könnte Diabetes-Risiko verringern

Können Omega-3-Fettsäuren zur Prävention von Diabetes beitragen? Eine finnische Beobachtungsstudie ermittelte die Omega-3-Fettsäurekonzentrationen im Blutserum von 2.212 Männern im Alter zwischen 42 und 60 Jahren und dokumentierte dazu das Auftreten von Fällen von Typ-2-Diabetes während der 19-jährigen Nachbeobachtungszeit1. Dabei kamen die Forscher jetzt zu dem Ergebnis, dass Männer mit den höchsten Serumkonzentrationen an Omega-3-Fettsäuren ein…

Vitamin D gegen Altersdiabetes?

Wissenschaftler des Münchener Helmholtz-Zentrums haben nachgewiesen, dass gut mit Vitamin D versorgte Menschen ein geringeres Risiko für Altersdiabetes tragen. Die Studie wurde in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Diabetes Zentrum in Düsseldorf und der Universität Ulm erstellt. Die Untersuchung stützt sich auf die Daten von fast zweitausend KORA-Teilnehmern (KORA = Kooperative Gesundheitsforschung in der Region Augsburg)…

Vitamin K erleichtert Blutzuckerregulation

Vitamin K spielt im menschlichen Körper allem Anschein nach eine größere Rolle als bisher bekannt: Das im Wesentlichen als Blutgerinnungsfaktor bekannte Vitamin wirkt offenbar auch auf die Regulation der Blutzuckerwerte, wie jetzt US amerikanische Forscher der Harvard Medical School und der Tufts University in Boston/Massachusets festgestellt haben. Sie untersuchten dazu mehrere tausend Frauen und Männer…

Schützt Vitamin K vor Altersdiabetes?

Vitamin-K-Gaben könnten einer Studie der amerikanischen Tufts-Universität zufolge die Entwicklung von Insulin-Resistenz bremsen und damit Schutz vor Altersdiabetes bieten. Die Wissenschaftler unter der Federführung von Makiko Yoshida von der Tufts-Universität in Boston untersuchten 355 Männer und Frauen im Alter zwischen 60 und 80 Jahren, die keine Diabetes hatten. Einem Teil von ihnen wurde drei Jahre…

Gedächtniseintrübung bei Typ-II-Diabetikern nach schweren Mahlzeiten

Schweres, fettreiches Essen kann bei Senioren mit Typ-II-Diabetes (Altersdiabetes) zu Gedächtnisstörungen unmittelbar nach der Mahlzeit führen. Die Einnahme von Antioxidantien während des Essens wirkt diesem Effekt entgegen; bei ausgewogenen und vitaminreichen Mahlzeiten tritt er nicht auf, wie eine Studie des vor allem auf geriatrische Medizin spezialisierten Baycrest Instituts der Universität Toronto belegt. Sie kommt zu…