Schwerhörig wegen Folsäuremangel?

Das Risiko für altersbedingten Gehörverlust, einer der häufigsten chronischen Alterserscheinungen, könnte möglicherweise mit einer besseren Folsäureversorgung verringert werden. Wissenschaftler der Universitäten Wageningen und Maastricht in den Niederlanden untersuchten 728 Frauen und Männer im Alter zwischen fünfzig und siebzig Jahren über einen Zeitraum von drei Jahren. Eine Hälfte der Patienten erhielt täglich 800 Milligramm Folsäure, die…

Mit Vitamin D gegen Herz-Kreislauf-Krankheiten und Diabetes

Fast um die Hälfte können ältere Menschen ihr Risiko für Herz-Kreislaufkrankheiten und Diabetes verringern, wenn sie gut mit Vitamin D versorgt sind. Das ist das Ergebnis einer Literaturstudie von Wissenschaftlern der britischen Universität Warwick. Die Verfasser sichteten zu diesem Zweck achtundzwanzig verschiedene Untersuchungen an zusammen fast 100.000 Patienten. Die Studien aus der Zeit zwischen 1990…

Mehr Vitamin E – weniger Alzheimer?

Vitamin E könnte dem Abbau kognitiver Fähigkeiten bei älteren Menschen vorbeugen. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler vom Karolinska Institut, Stockholm, und der Universität Perugia in Italien. Die Autoren untersuchten 232 Patienten über einen Zeitraum von sechs Jahren. Alle Teilnehmer waren zu Beginn der Studie mindestens 80 Jahre alt und frei von Demenz. Nach sechs Jahren…

Mikronährstoffdefizite bei Senioren – oft verdeckt, aber leicht vermeidbar

Altern in der zweiten Lebenshälfte geht in aller Regel einher mit einem Verlust an körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit. Bereits ab etwa dem fünfzigsten Lebensjahr wird Muskelmasse abgebaut – jährlich zunächst zwischen ein und zwei Prozent und etwa ab dem sechzigsten Lebensjahr noch mehr. Die Ursache dafür sind hormonelle sowie neurodegenerative Veränderungen und Entzündungsprozesse. Diese Entwicklung…