Vitamin D gegen Altersdiabetes?

Wissenschaftler des Münchener Helmholtz-Zentrums haben nachgewiesen, dass gut mit Vitamin D versorgte Menschen ein geringeres Risiko für Altersdiabetes tragen. Die Studie wurde in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Diabetes Zentrum in Düsseldorf und der Universität Ulm erstellt. Die Untersuchung stützt sich auf die Daten von fast zweitausend KORA-Teilnehmern (KORA = Kooperative Gesundheitsforschung in der Region Augsburg)…

Geistig fit bleiben dank Vitamin D

Ältere Menschen mit einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel tragen ein höheres Risiko, mit zunehmendem Alter geistig abzubauen. Dies folgern Wissenschaftler der Universität Exeter in England aus einer Studie an über 800 Senioren. Die Forscher beobachteten die über 65-jährigen Patienten über sechs Jahre lang und bestimmten ihren Vitamin-D-Gehalt im Blut. Zu Beginn der Untersuchung sowie nach drei und…

Depressionen durch zu wenig Vitamin D?

Ein niedriger Vitamin-D-Spiegel scheint Depressionen zu fördern. Dies konnten US-amerikanische Autoren von der Universität Texas in Dallas in der wahrscheinlich bislang umfassendsten Studie dieser Art nachweisen. Umgekehrt verringert ein höherer Vitamin-D-Spiegel die Wahrscheinlichkeit, an einer Depression zu erkranken. Dieses Risiko steigt demnach für Personen, die schlecht mit Vitamin D versorgt sind; besonders gilt dies für…

Vitamin D unterschätzt – Referenzwerte werden erhöht

Die empfohlene tägliche Dosis für Vitamin D ist nach oben korrigiert worden. Bisher galt in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in vielen anderen Industrieländern der Richtwert von fünf Mikrogramm oder 200 Internationalen Einheiten (I.E.). Inzwischen gehen die wissenschaftlichen Fachorganisationen davon aus, dass dieser Wert zu niedrig ist und empfehlen eine deutlich höhere Tageszufuhr von…